Praxis für Lebenskraft
Mag. Karin Gillesberger - Klinische und Gesundheitspsychologie, Komplementäre Methoden

Neuropsychologisches Training, Gehirnjogging

>> Spezialisierung in Klinischer Neuropsychologie und Gerontopsychologie (= Ältere Menschen)


Bild Gehirnjogging Kognitives Training

Mit dem Älterwerden, aber auch im Rahmen von z.B. dementiellen Erkrankungen, nach Schlaganfällen oder Hirnschädigungen können geistige Funktionen wie Konzentration und Merkfähigkeit nachlassen, welche mit gezieltem Training verbessert oder zumindest so weit als möglich stabilisiert werden sollen.

Dieses Kognitive Training / Gedächtnistraining wird laufend auf Sie persönlich zugeschnitten. Die Schwerpunkte liegen dabei im Allgemeinen auf der Förderung kognitiver Bereiche wie Aufmerksamkeit / Konzentration, Gedächtnis, Praktische Rechenfähigkeit, Sprache, Handlungsplanung, ... bzw. Bereichen, die Ihnen besonders am Herzen liegen. Dafür nutzen wir Papier-Bleistift-Übungen, geeignete Materialien und evtl. Spiele sowie das Erlernen von (Merk-) Strategien; ich gebe Ihnen regelmäßig Übungen für zuhause mit, um den Trainingseffekt zu vertiefen. Ein wesentliches Ziel ist auch, daß Sie nach Abschluß unseres gemeinsamen Trainings mit den Übungen so vertraut sind, daß Sie dieses zuhause selbständig weiterführen können.


Oft macht es auch Sinn, die neuropsychologische Rehabilitation / das Gedächtnistraining mit psychologischen Gesprächen und Entspannungsübungen zu kombinieren, denn - nur ein entspanntes Gehirn lernt gerne und leichter.

Bild Kognitives Training Gehirnjogging Gedächtnistraining

Möglich ist auch "nur" eine Einschulung für das selbständige Kognitive Training / Gedächtnistraining zuhause, bei Bedarf kann auch eine Bezugsperson als Unterstützung (mit)angeleitet werden.

Da Ihr Training individuell an Ihre Stärken und Schwächen angepaßt wird, ist es von Vorteil, wenn Sie evtl. vorliegende entsprechende Befunde (psychologische, medizinische) bereits zum Ersttermin mitnehmen.

 

 


 Hinweis:

Durch meine Tätigkeit werden ärztliche Untersuchungen bzw. Behandlungen nicht ersetzt.